Blinkenlights

25 Oktober 2008

Blinkenlights ist eine interaktiv bespielbare Fassadeninstallation. Die Inhalte variieren dabei von Animationen über das Computerspiel Pong, bis hin zu Text-Nachrichten.

Blinkenlights, Berlin

Blinkenlights, Berlin

Technologie:

Die Fenster werden mittels Relais-Steuerung von innen beleuchtet. Dabei aggiert jedes Fenster als Pixel des Bildes. Es wird eine Bildgröße von 8 x 18 Pixel erreicht.

Inhalt:

Es handelt sich um automatisch abgespielte Animationen. Nutzer können per Handysteuerung Pong spielen gegeneinander oder gegen den Computer spielen oder Textnachrichten schicken und sich diese anzeigen lassen und so in Interaktion mit dem Gebäude treten. Die Installation ist vorwiegend in der Nacht zu sehen, da es nicht tageslichttauglich ist.

Wo:

Zu finden war diese Installation im “Haus des Leheres”, Alexanderplatz, Berlin vom September 2001 – Februar 2002

Wer:

Initiiert wurde Blinkenlights vom Chaos Computer Club

Video des Projektes: Blinkenlights, Berlin

Advertisements

3 Responses to “Blinkenlights”


  1. […] wie Medienfassaden, verbrauchen Energie. Istallationen mit Scheinwerfer-Beleuchtung (z.b. Blinkenlights oder Bluebox) haben einen relativ hohen energieverbrauch durch den hohen Strombedarf der […]


  2. […] muss. Die Praxis zeigt jedoch, dass es viele überzeugende tempräre Installationen gibt, wie z.B. Blinkenlights, SPOTS oder zahlreiche Showfassaden für Events und Konzerte. Posted by patty Filed in […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: