Tagged in Motion

13 November 2008

Ort: Hamburg, Messe- und Kongresszentrum
Hersteller: Mirko Reissner alias DAIM
Technologie: Motion-Tracking-System, Java Applikation
Gesamtgröße: ca. 10 x 10 m
Besonderheiten: Der Künstler DAIM transportiert die Straßenkunst Grafitti in die dritte Dimension. Die Bewegungen wurden von drei Kameras erfasst und über ein Motion-Tracking-System in eine Java Applikation eingebunden. Die entstandenen 3D-Objekte wurden dann in DAIMs Headset-Monitor projiziert. „Das Schwierigste war, die Kameras so aufeinander abzustimmen, dass sie die Marker übereinstimmend im Raum verorteten.“
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: