Rundle Lantern Adelaide

6 Januar 2009

Rundle Lantern ist eine interaktive Medienfassade, installiert an einem Parkhaus
in Adelaide (Australien). Entworfen wurde die Installation von der Fima Fusion.
Die Intention war nicht in erster Linie eine Bespielung mit Inhalten, sondern wie
der Name schon sagt, als Beleuchtung für die Stadt. 

Ort: Adelaide
Hersteller: Fusion
Technologie: Aluminiumquadrate, beleuchtet von jeweils 2LEDs
Gesamtgröße: 1066 qm
Pixelgröße: 1,1 x 1 m
Auflösung: 748 Pixel; 17952 LEDs; 1496 Einheiten
Besonderheiten: Display zieht sich um eine Gebäudeecke
Advertisements

Detroit Airport Tunnel

30 Dezember 2008

Eine interessante Sound Visualisierung im Detroiter Flughafen, am McNamara Terminal:

Ort: McNamara Terminal am Metro Airport Detroit, Bundesstaat Michigan, USA
Hersteller: Glassistallation von Fox Fire Glass, Pontiac MI; Musik von Mills/James Productions, Columbus OH.
Technologie: Korridor mit geformten Glaswänden, Stoff-bespannten Decken und 400.000 computer generierten Lichtern
Gesamtgröße: Flughafenterminal, genaue Größe unbekannt.
Besonderheiten: kontinuierliche Farbverläufe

Ein weiteres magnetisches Display von Sachiko Kodama und Minako Takeno aus Ferrofluid, diesmal u.a. zur Visualisierung von Schall.

Morpho Tower

20 Dezember 2008

Dynamische Skulptur aus Ferrofluid von Sachiko Kodama.

und hier als Ensemble aus 2 Türmen von Sachiko Kodama und Yasushi Miyajima:

Ferrofluid

20 Dezember 2008

Eine ölartige Flüssigkeit, die Eisenoxyd enthält.


Und So funktioniert’s:

Interactive Color Cube

20 Dezember 2008

Interactiver Farbwürfel von Steve Gilbertson.

Die Farbe des Würfels wird durch die Orientierung und die Bewegung verändert.

http://stevegilbertson.com/projects/14

Interactive Color Cube von Steve Gilbertson; Quelle: http://stevegilbertson.com/projects/14

wird noch übersetzt:

The cube contains 54 RGB LEDs and a 3-axis accelerometer. Different color combinations are achieved by rotating the cube. Each axis of the accelerometer (x, y, z) controls a channel of color (r, g, b), respectively.

All of the electronics are contained inside a 2″ cube, which is covered in LEDs. With 54 LEDs and 4 pins each, that’s 216 connections! This cube of LEDs is suspended in the 4″ cube of translucent white acrylic.

Flexgrid

19 Dezember 2008

„Flexgrid“, ein biegbares Display aus Plexiglass-Quadraten, LEDs und Microcontrollern von James Clar.