Ein weiteres magnetisches Display von Sachiko Kodama und Minako Takeno aus Ferrofluid, diesmal u.a. zur Visualisierung von Schall.

Advertisements

Morpho Tower

20 Dezember 2008

Dynamische Skulptur aus Ferrofluid von Sachiko Kodama.

und hier als Ensemble aus 2 Türmen von Sachiko Kodama und Yasushi Miyajima:

Ferrofluid

20 Dezember 2008

Eine ölartige Flüssigkeit, die Eisenoxyd enthält.


Und So funktioniert’s:

SnOil

19 Dezember 2008

SnOil, ein magnetisches Flüssigkeitsdisplay von Martin Frey.

www.core77.com/blog/snoil.jpg

SnOil: magnetisches Flüssigkeitsdisplay von Martin Frey; Quelle: http://www.core77.com/blog/snoil.jpg

Flüssigkeit: Ferrofluid

Magnetfeld

3 November 2008

Magnetismus ist ein physikalisches Phänomen, das sich als Kraftwirkung
zwischen Magneten, magnetisierten bzw. magnetisierbaren Gegenständen
und bewegten elektrischen Ladungen äußert.

http://flickr.comMagnetfeld | Quelle: http://flickr.com
Ort: z.B. zwischen magnetsichen Körpern, Erdmagnetfeld
Hersteller: die Natur
Technologie: Die Wechselwirkung zwischen Dipolen verursacht ein 
Drehmoment, bei dem sich gleichnamige Pole abstoßen und
ungleichnamige Pole anziehen.
Gesamtgröße: variabel
Pixelgröße: hängt vom Anzeigemedium ab
Auflösung: hängt von der Stärke des Magnetfeldes ab
Besonderheiten: Das Magnetfeld ist für das menschliche Auge nicht
wahrnehmbar und muß deshalb künstlich sichtbar
gemacht werden. (Visualisierung durch Eisenfeilspäne)