Detroit Airport Tunnel

30 Dezember 2008

Eine interessante Sound Visualisierung im Detroiter Flughafen, am McNamara Terminal:

Ort: McNamara Terminal am Metro Airport Detroit, Bundesstaat Michigan, USA
Hersteller: Glassistallation von Fox Fire Glass, Pontiac MI; Musik von Mills/James Productions, Columbus OH.
Technologie: Korridor mit geformten Glaswänden, Stoff-bespannten Decken und 400.000 computer generierten Lichtern
Gesamtgröße: Flughafenterminal, genaue Größe unbekannt.
Besonderheiten: kontinuierliche Farbverläufe
Advertisements

Hier ein nettes Game of Life Display. Das Display besteht aus LEDs. Die Interaktion ist mir aber nicht ganz klar…
http://www.evilmadscientist.com/article.php/peggy2

Hersteller: Evil Mad Scientist Laboratories
Technologie: LED Matrix mit Servomotoren, die die Oberfläche bewegen
Gesamtgröße: 12,5 x 15 cm
Pixelgröße: 5mm Durchmesser
Auflösung: 25 x 25 Elemente
Besonderheiten: Peggy 2.0 hardware unterstützt einfache Animationen durch individuell adressierbare LED Positionen; reguläre AVR ISP und Arduino Softwareschnittstelle

Links:
Projektseite

Medienfassaden Übersicht

Die Übersicht bezieht sich auf den Artikel von Dr. Tscherteu: Medienfassaden: Grundbegriffe und Merkmale

Ein weiteres magnetisches Display von Sachiko Kodama und Minako Takeno aus Ferrofluid, diesmal u.a. zur Visualisierung von Schall.

Morpho Tower

20 Dezember 2008

Dynamische Skulptur aus Ferrofluid von Sachiko Kodama.

und hier als Ensemble aus 2 Türmen von Sachiko Kodama und Yasushi Miyajima:

Ferrofluid

20 Dezember 2008

Eine ölartige Flüssigkeit, die Eisenoxyd enthält.


Und So funktioniert’s:

Interactive Color Cube

20 Dezember 2008

Interactiver Farbwürfel von Steve Gilbertson.

Die Farbe des Würfels wird durch die Orientierung und die Bewegung verändert.

http://stevegilbertson.com/projects/14

Interactive Color Cube von Steve Gilbertson; Quelle: http://stevegilbertson.com/projects/14

wird noch übersetzt:

The cube contains 54 RGB LEDs and a 3-axis accelerometer. Different color combinations are achieved by rotating the cube. Each axis of the accelerometer (x, y, z) controls a channel of color (r, g, b), respectively.

All of the electronics are contained inside a 2″ cube, which is covered in LEDs. With 54 LEDs and 4 pins each, that’s 216 connections! This cube of LEDs is suspended in the 4″ cube of translucent white acrylic.